Fachvortrag auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Fachvortrag auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Quo vadis Buchmarkt: Die Anzahl der Leser sinkt – was können Verlage tun?

In einer Vielzahl an Studien ist erkennbar, dass die Anzahl der Buchkäufer abnimmt. Vor allem junge Menschen wenden sich immer mehr vom Buch ab und konsumieren andere, vor allem digitale Medien. Die demografische Entwicklung zeigt, dass Vielleser in absehbarer Zeit aussterben werden.

Noch ist der Umsatzrückgang durch diese Entwicklung im Buchmarkt überschaubar. Durch Preiserhöhungen und dank der Buchpreisbindung kann mit der bestehenden Leserschaft nach wie vor gut gewirtschaftet werden. Doch schon heute trifft der Rückgang der Leser die ersten Verlage. Die einbrechenden Umsätze bei physischen Büchern konnten im deutschen Markt noch nicht durch E-Books ausgeglichen werden.

In Zukunft erwarten den Markt umfangreiche Veränderungen der Kundenstruktur. Vor allem werden sich Geschäftsmodelle und Inhalte an die Marktgegebenheiten von morgen anpassen müssen.

In unserem Vortrag analysieren wir die heutige Leserschaft  und wagen einen Blick in die Zukunft. Wir gehen der Frage auf den Grund, wie zukunftssichere Geschäftsmodelle gefunden und wie sinkende Umsätze durch sinkende Kosten ausgeglichen werden können. Die Vortragenden gehen hierbei auch auf moderne Methoden zur Entwicklung von Geschäftsmodellen wie “Minimum Viable Product”, “Business Model Canvas”, “Design Thinking”  und “Trial and Error” ein.

Der Vortrag richtet sich vor allem an Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen von Verlagen, die mehr über die heutige Leser wissen und sich für zukünftige Geschäftsmodelle inspirieren lassen wollen. Sie erfahren die  wichtigsten Grundlagen, um auf die veränderte Leserschaft zu reagieren.

Termin und Ort des Vortrages sind: Frankfurter Buchmesse, Donnerstag, 11. Oktober 2018 um 15 bis 16 Uhr, Halle 3C Ost, Raum Effekt.

juni.com auf der Frankfurter Buchmesse 2018

juni.com auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Auch dieses Jahr haben wir einiges auf der Frankfurter Buchmesse geplannt! Wir freuen uns Sie wieder zu unserem Fachvortrag oder auf der Frankfurt Digital Night zu begrüßen. Für persönliche Termine stehen wir Ihnen die ganze Messe über an unserem Stand zur Verfügung.

Unser Messestand

Die gesamte Messe über von Mittwoch bis Sonntag sind Sie eingeladen, uns an unserem Messestand zu besuchen. Sie finden uns in Halle 3.1 am Stand C 19. Dort stellen wir Ihnen unsere Produkte und Lösungen vor, besprechen gerne Ihre aktuellen Anliegen und sind offen für Feedback und Wünsche.

Reservieren Sie sich noch heute einen Termin. Schreiben Sie uns dafür einfach eine E-Mail an info@juni.com. Oder rufen Sie uns unter 069 – 50 77 578 0 an

 

Frankfurt Digital Night

Feiern Sie mit uns auf der besten Party der Buchmesse! Wir präsentieren auch 2018 wieder die Frankfurt Digital Night gemeinsam mit unseren Freunden und Partnern. Hier wird gefeiert und genetzwerkt! Als einer der Hauptsponsoren der Party freuen wir uns schon jetzt, Sie begrüßen zu dürfen.

Termin und Ort der Frankfurt Digital Night: Donnerstag, 11.10.2018 ab 20 Uhr
Orange Peel Club (Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt) (Einlass nur mit Gästelistenplatz)

 

Kater-Frühstück

Um am Tag nach der Party wieder in bester Verfassung in einen neuen Messetag zu starten, laden wir Sie den ganzen Freitag Vormittag herzlich zu einem kleinen “Kater-Frühstück” an unserem Messestand ein.

 

Unser Fachvortrag in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse:

Quo vadis Buchmarkt: Die Anzahl der Leser sinkt – was können Verlage tun?

Die Anzahl der Buchkäufer nimmt ab. Vor allem junge Menschen wenden sich immer mehr vom Buch ab und konsumieren andere, vor allem digitale Medien. In Zukunft erwarten den Markt umfangreiche Veränderungen der Kundenstruktur. Vor allem werden sich Geschäftsmodelle und Inhalte an die Marktgegebenheiten von morgen anpassen müssen.
In unserem Vortrag analysieren wir die heutige Leserschaft  und wagen einen Blick in die Zukunft. Wir gehen der Frage auf den Grund, wie zukunftssichere Geschäftsmodelle gefunden und wie sinkende Umsätze durch sinkende Kosten ausgeglichen werden können. Die Vortragenden gehen hierbei auch auf moderne Methoden zur Entwicklung von Geschäftsmodellen wie “Minimum Viable Product”, “Business Model Canvas”, “Design Thinking” und “Trial and Error” ein.

Termin und Ort des Vortrages: Donnerstag, 11. Oktober 2018 um 15 Uhr, Halle 3C Ost, Raum Effekt.

Onboarding: Neue Mitarbeiter bei juni.com

Onboarding: Neue Mitarbeiter bei juni.com

In den letzten Wochen hat sich einiges bei uns getan. Unser Team erweitert sich um drei neue Mitarbeiter.

Anna Kubasiak verstärkt als Assistenz der Geschäftsführung das juni.com-Team. Kubasiak studierte Mittlere und Neuere Geschichte sowie Politologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, um anschließend fünf Jahre in der Stadtgeschichtsforschung in Frankfurt am Main und Birmingham, UK, tätig zu sein. Nach weiteren vier Jahren im Alumni-Management der Goethe-Universität weist sie einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Redakteurin und im Wissenschafts-, Beziehungs- sowie Eventmanagement auf.

Jessica Schaffrath ist neue Projektleiterin im Team und unterstützt das Unternehmen zukünftig bei der Umsetzung der vielfältigen Softwareprojekte.. Schaffrath studierte Italienisch und Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Università degli studi in Pavia. Ihr Volontariat absolvierte sie im Lektorat und im Autorenmarketing des Peter Lang Verlags.

Ebenfalls frisch im Team als neuer Projektleiter ist Jan-Philipp Goslar. Goslar studierte Literary, Cultural and Media Studies an der Universität Siegen und Medienkultur an der Universität Bremen. Nach dem Volontariat Medienmanagement Print/Digital arbeitete er in den Verlagsbereichen Contentmanagement, Onlinemarketing und Kongressmarketing. Seine Expertise im Bereich Zeitschriften- und Fachbuchverlage bringt er bei juni.com als Projektmanager ein.

Neuer Artikel online: Design Thinking

Neuer Artikel online: Design Thinking

Im neustem Artikel unseres Wissensaustauschmagazins Elephant Park widmen wir uns dem Design Thinking.

Design Thinking ist eine Projekt-, Innovations-, Portfolio- und/oder Entwicklungsmethode die bisher vor allem bei IT und New-Economy Unternehmen genutzt wird. Doch eigentlich ist Design Thinking in nahezu allen Lebensbereichen anwendbar, in denen Probleme zu lösen sind. Besonders gut funktioniert Design Thinking für Anwendungsgebiete, in denen komplexe und spannende Produkte für Endkunden produziert werden. Ganz besonders die Verlagsbranche kann hier profitieren.

Zum Artikel

Neuer Artikel online: Hauptsache grün?

Neuer Artikel online: Hauptsache grün?

Wir starten mit einer neuen Artikelreihe in unserem Wissensaustauschmagazin Elephant Park. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt uns schon lange und auch in Zukunft wollen wir unser Unternehmen nachhaltiger aufstellen. In der neuen Reihe wollen wir unsere Erfahrungen teilen und hoffen so auch andere Unternehmen zu mehr Verantwortung inspieren zu können.

Los geht es mit einem Artikel in welchem wir viele kleine Tipps und Tricks vorstellen, mit denen ohne viel Aufwand ökologischer in einem Unternehmen gearbeitet werden kann.

Zum Artikel