News

Unsere Kreativ-Agentur: juni.one ist da!
18. November 2016

Unsere Kreativ-Agentur: juni.one ist da!

Bereits seit 1990 sind wir mit der EINSATZ Werbeagentur, der Mutter von juni.com, in der Design- und Werbebranche tätig. Jetzt wird aus der EINSATZ Werbeagentur  juni.one – als Kreativ-Unit der juni.com GmbH.

Schauen Sie doch mal auf der juni.one Website vorbei um einen Einblick in die Design-Philosophie hinter juni.one zu erhalten und einen Blick auf  Arbeitsproben zu werfen!

 

 

FileMaker als Sieger des G2 Crowd’s Grid ausgezeichnet
2. November 2016

FileMaker als Sieger des G2 Crowd’s Grid ausgezeichnet

FileMaker, die Software-Plattform auf der unsere Verlagssoftware open.junixx.FM aufbaut, wurde von den Usern der Business-Software Vergleichsplattform G2 Crowd zur führenden Software im Berich Rapid Application Development (RAD) gekührt.  94 % der User haben FileMaker mit 5 Sternen bewertet und 96 % empfehlen FileMaker.

Dieses Ergebnis zeigt einmal mehr wie gut sich FileMaker durch Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und hohe Benutzerzufriedenheit auszeichnet und so die perfekte Grundlage für unsere Softwarelösung für Verlage bietet.

Digitale Tools für effektives Arbeiten
17. Oktober 2016

Digitale Tools für effektives Arbeiten

Das kennen Sie auch aus Ihrem Arbeitsalltag: Wieder mal haben Sie Stunden mit internen Absprachen, Meetings, Planung, Organisation und umständlicher Kommunikation verbracht aber die eigentliche Arbeit blieb mal wieder auf der Strecke.

Im digitalen Zeitalter gibt es zum Glück hilfreiche Software-Tools, die Ihnen den Arbeitsalltag vereinfachen können, so dass Sie mehr Zeit und Energie für andere Tätigkeiten haben und so wichtige Arbeiten mit mehr Ruhe selbst erledigen können.

Hier stellen wir Ihnen unsere Auswahl von Tools vor, die wir entweder selbst nutzen oder Ihnen gerne empfehlen wollen.

 

Kommunikation

Chat-Messenger sind hervorragend, um die Kommunikation im Team zu verbessern. Vor allem kleinere Anliegen können so schnell geklärt werden, ohne durch die Abteilungen zu laufen, durch Telefonanrufe andere Kollegen zu stören oder weitere Meetings einberufen zu müssen. Wenn es darum geht Dateien oder Links zu teilen und gemeinsam darüber zu diskutieren sind digitale Messenger das perfekte Werkzeug.
Besonders in Teams mit mehreren Personen über mehrere Abteilungen hinweg oder bei sonstiger räumlicher Trennung gestaltet sich die Kommunikation im Team über Messenger besonders effektiv. Zu einzelnen Projekten und Themen lassen sich Kanäle einrichten, in denen die Projekt- und Teammitglieder gemeinsam themenbezogen kommunizieren können. So werden Sie nicht mehr durch lästige Mails in CC gestört, sondern erhalten nur die Nachrichten, die für Sie auch tatsächlich relevant sind. Moderne Messenger für den professionellen Bereich gehen aber weit über gute Chatfunktionen hinaus. Das Teilen von Dokumenten und die Hilfestellung für Kollegen sind im Arbeitsalltag genauso wichtig geworden.

Wir bei juni.com setzen dafür den Messenger Slack ein. Slack hat sich vor allem auf die Kommunikation im Team spezialisiert und ist deshalb für uns das perfekte Tool, um abteilungsübergreifend über gemeinsame Projekte zu kommunizieren. Auch auf Geschäftsreisen und für das Homeoffice hat sich Slack bei uns bewährt. Der Kommunikationsdienst bietet vielfältige Möglichkeiten, wie die Integration von zusätzlichen Apps, RSS-Feeds, einer Erinnerungsfunktion oder einem digitalen Butler, dem Slackbot. Dieser ist programmierbar und kann, ähnlich wie Apples Siri, hinterlegte Informationen als Antwort auf eine Frage (“Wie ist unser Wlan-Passwort”) ausgeben.

Ein weiterer Messenger-Anbieter für das professionelle Umfeld ist HipChat. Aber auch Skype wird in den nächsten Monaten ein spezielles Modul für die professionelle Arbeitswelt herausbringen. Dieses Modul wird sicher auch mal einen Blick wert sein. Skype wird heute in seiner Endkunden-Variante auch schon oft im beruflichen Umfeld eingesetzt, obwohl ein professioneller Messenger deutlich mehr Funktionen bietet. Ganz neu am Markt ist unter dem Namen Facebook Workplace eine von Facebook erstellte Anwendung für die Geschäftswelt, die vor allem Konkurrenz zu Slack aufbaut. Daten und Benutzerkonten sind jedoch von Facebook losgelöst, Probleme mit Datensicherheit sollten also nicht bestehen. Ein weiterer Anbieter für Unternehmenskommunikation ist Yammer, der sich bis jetzt am deutschen Markt noch nicht weitreichend etabliert hat.

 

Urlaubsplanung

Auch die Planung von Abwesenheiten in ihrem Unternehmen lässt sich mit digitalen Services deutlich leichter und übersichtlicher gestalten. Wir bei juni.com nutzen dafür Timebutler. Dies ist, ähnlich wie der Dienst absence.io, ein browserbasiertes Tool zur Organisation von Abwesenheiten jeder Art im beruflichen Umfeld. Jeder Mitarbeiter erhält einen eigenen Zugang und kann seinen Urlaubsantrag direkt in eine Kalenderansicht eintragen. Der oder die Vorgesetzte erhält dann eine Komplettübersicht der Abwesenheiten seiner/ihrer Mitarbeiter oder des gesamten Teams. So können nicht nur Urlaubsanträge verwaltet und visuell dargestellt werden, sondern auch Abwesenheiten wie Krankheit, Weiterbildungen oder Sonderurlaube. Damit entfallen lästige Urlaubsanträge in Papierform und es vereinfacht die Koordination von Abwesenheiten, wodurch Sie enorm viel Zeit sparen.

Urlaubsplannung

Timebutler ermöglicht Ihnen einen ganzheitlichen Überblick über die Abwesenheiten Ihrer Mitarbeiter und vereinfacht die Urlaubsplanung.

 

Projektplanung

Jeder der schon einmal an einem Projekt gearbeitet hat kennt diese Probleme: Deadlines sind nicht im Team kommuniziert, der Fortschritt einzelner Teilprojekte ist nicht auf einen Blick ersichtlich und die Dokumentation ist irgendwo zwischendrin aus dem Fokus verschwunden. Nachdem das Projekt dann doch abgeschlossen wurde, ist kein umfangreiches Reporting möglich, aus welchem ersichtlich ist, wie viele Stunden tatsächlich für einen Arbeitsschritt aufgewendet wurden. Für eine komplexe Projektplanung gibt es eine Reihe umfangreicher Planungssoftware, welche die Lösung für moderne Aufgabenverwaltung und die Planung und Durchführung von Projekten versprechen.

Ticket-Systeme, oder auch “Issue-Tracking-Systeme”, wurden bis jetzt vor allem im IT- und Supportbereich zur Bearbeitung von Kundenanfragen genutzt, aber auch, um die Aufgaben der IT-Projekte unter Entwicklern zu verteilen und die Fortschritte zu erfassen. Wir bei juni.com nutzen diese Ticket-Funktionen aber nicht nur für unsere IT-Projekte, sondern auch in allen anderen Geschäftsbereichen und Abteilungen. Auch bei internen Projekten nutzen wir Tickets um einen Überblick über die aufgewendeten Arbeitsstunden zu erhalten und so ein effektives Controlling zu gewährleisten.

Umfangreiche Filter- und Exportmöglichkeiten bieten starke Reportings, welche einen umfassenden Überblick über aktuelle Projektstände, intern aufgewendete und gebuchte Zeiten oder über die Arbeitszeit der Mitarbeiter liefern.

Aus diesen Daten lassen sich wichtige Schlüsse, beispielsweise über den geplanten Arbeitsaufwand anhand der Daten ähnlicher Aufgaben schließen. Auch dienen die Tickets so als Zeiterfassungssystem für alle Mitarbeiter.

Aufgabenverwaltung

Projektplanungssoftware wie EasyRedmine oder Jira erleichtern die Umsetzung von Projekten und helfen, Aufgaben in kleine Teilschritte einzuteilen und stringent abzuarbeiten.

 

Das System unserer Wahl ist EasyRedmine. Die Software hat uns vor allem aufgrund der vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten überzeugt. Zum Beispiel nutzen wir die CRM Erweiterung, um einzelne Tickets im Vertrieb mit unseren Leads zu verknüpfen. Ebenfalls bietet die Software ideale Voraussetzungen für agiles Projektmanagement, z.B. mit der Einbindung eines Kanban-Boards. So werden Aufgaben visualisiert und Projektstände können noch schneller erfasst werden.

 

Persönliche Aufgabenplanung

So praktisch große Projektmanagement-Tools für die Planung großer Projekte sind, so ineffizient sind sie im Tracking von kleineren Arbeitspaketen oder Einzelaufgaben. Schnell verliert man dann den Überblick, vergisst den Kunden zu informieren oder diese eine wichtige Mail zu schreiben. Während man einzelne Meilensteine im Projekt sehr gut in der Projektmanagement Software herauslesen kann, eigenen sich To-Do-Listen besser für die persönliche Aufgabenplanung.

Wer sich hier nicht auf sein Notizbuch verlassen möchte und seine Notizen lieber digital sichert, findet eine große Auswahl an (auch kostenfreien) Tools. Platzhirsch für Windows und Mac ist hier sicherlich noch Wunderlist, welche auch im Browser funktioniert. Schon in der Free-Version sind alle nötigen Funktionen vorhanden und auch die Zuweisung von Aufgaben an Teamkollegen ist aktiviert. So lassen sich leicht Listen zu einem Projekt zusammenfassen und die Aufgaben nach Projektschritt sortieren. Bei juni.com nutzen wir Wunderlist in den einzelnen Teams als Ergänzung zu EasyRedmine. So z.B. um den Überblick aller Marketingaufgaben zu behalten, diese Kollegen zuzuweisen oder eine Aufgabe per Kommentarfunktion mit hilfreichem Input zu versehen. Ebenfalls lassen sich Dokumente oder Verlinkungen zu einer Aufgabe hinzufügen, so entfällt die zeitraubende Suche nach dem “PDF von letzter Woche”.

Für eher visuell orientierte Menschen und/oder agil arbeitende Teams, gibt es in der Aufgabenplanung das Tool Trello. Hier werden Projektlisten in Form von sogenannten “Boards” und Aufgaben als “Karten” angelegt. Diese kann man dann, je nach Fortschritt, von einem Board zum nächsten schieben, bis sie erledigt sind.

To Do Liste

Wunderlist ist weiterhin der Platzhirsch unter den To-Do-Listen. Es bietet auch in der kostenlosen Version umfangreiche Features zur persönlichen Aufgabenplanung.

 

Contentverwaltung/Dokumentenmanagement & Cloud Speicher

Üblicherweise sind gemeinsam genutzte Dateien auf hauseigenen Servern abgelegt. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass alle Mitarbeiter ihre Dateien auch tatsächlich dort speichern und nicht lokal auf ihrem PC oder Mac. Gerade bei unterschiedlicher Versionierung der Dokumente und verschiedenen Dateiformaten kann dies schnell unübersichtlich werden. Auch das gemeinsame Arbeiten an einem Dokument erweist sich als kompliziert, weil nicht alle Änderungen in Echtzeit gespeichert werden und für alle Mitarbeiter einsehbar sind.

Moderne Cloud-Systeme helfen hier Ordnung ins Datenchaos zu bringen und machen kollaboratives Arbeiten im Team möglich. Größter Vorteil hierbei: man kann von überall auf seine Dokumente zugreifen und ist nicht auf eine VPN-Verbindung zum Server angewiesen. Ebenfalls lassen sich verschiedene Dateiversionen besser voneinander unterscheiden und mit der Nutzung der Funktion “Versionen verwalten” auch komplett vermeiden. So ist nämlich automatisch immer die aktuellste Version verfügbar.

Aus diesen Gründen setzen wir bei juni.com auch fast ausschließlich auf GoogleDrive als Ort für die zentrale Dateiablage. Vor allem die umfangreiche und schnelle Suchfunktion inkl. praktischen Suchparametern erleichtern die tägliche Arbeit enorm und sparen Zeit. Ebenfalls sind wir angetan von der automatischen Speicherung der Daten und der Möglichkeit der gemeinsamen Bearbeitung eines Dokuments. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Word “unerwartet beendet” hat und das fast fertig ausgearbeitete Konzept verloren war, da man in der letzten Stunde vergessen hatte zwischenzuspeichern.

Besonders die in Google Drive integrierte Text-, Tabellen- und Präsentations-Software macht Word, Excel und Powerpoint tatsächlich große Konkurrenz. Auch wenn letztgenannte heutzutage ebenfalls ein Cloudsystem enthalten, ist Google Drive für unsere Zwecke nach wie vor praktischer und benutzerfreundlicher.

Gerade zum gemeinsamen Erstellen von reinem Content sind Online-Dienste sehr gut geeignet. Natürlich mangelt es den Google-Pendants zu Word, Excel, PowerPoint und Co. an einigen wichtigen Funktionen der Windows-Vorbilder, jedoch sind sie im Zeitalter des digitalen Contents mit allen notwendigen Features ausgestattet.

Content Management

Dokumente lassen sich heutzutage einfacher in der Cloud speichern und für Kollegen freigeben. So können Sie gemeinsam an einem Dokument arbeiten und von überall über den Browser auf dieses zugreifen.

 

Weitere Cloud Systeme fürs Dokumenten Management sind box, Dropbox und owncloud.

Fazit

Digitale Tools und Online-Dienste können den modernen Büroalltag deutlich erleichtern und die eigene Arbeit effizienter gestalten. Um das Potenzial voll auszuschöpfen, kommt es hier auf die passende Auswahl der Tools und deren sinnvolle Kombination an.

Programme sind immer nur so gut oder schlecht wie der User, der diese bedient. Daher muss jeder für sich einen eigenen Arbeitsmodus finden und digitale Helfer daran anpassen und sie in den Workflow integrieren. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit der Auswahl an Tools und Diensten einen groben Überblick über die Fülle des aktuellen Angebots auf dem Markt geben und Sie dazu inspirieren, Ihren Arbeitsrhythmus aus einer neuen Perspektive zu sehen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und auf weitere Fragen zur digitalen Arbeitsweise, gerne in Form von Kommentaren zu diesem Beitrag oder in Form einer schnellen E-Mail an info@juni.com.

 

Ihre juni.com Online-Redaktion

Neues zur Frankfurt Digital Night 2016
15. September 2016

Neues zur Frankfurt Digital Night 2016

Auch dieses Jahr präsentieren wir wieder die Frankfurt Digital Night zur Frankfurter Buchmesse!

Die Party für alle digitalen Akteuere und Vordenker der Buchbranche findet am Donnerstag 20. Oktober ab 20 Uhr im Orange Peel Club (Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main) statt.

Sie können sich jetzt Ihre kostenlose Eintrittskarte sichern! Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail an info@juni.com mit dem Betreff #digitalnight2016. Die ersten 50 Rückmeldungen erhalten einen Platz auf der Gästeliste.

Wir freuen uns auf Sie!

open.junixx.Authors hat eine neue Website!
24. August 2016

open.junixx.Authors hat eine neue Website!

Unser Redaktionssystem open.junixx.Authors hat nun auch eine neue Website mit den aktuellsten Produktinformationen. Unter open.junixx.fm/authors erreichen Sie die Seite.

Neue Microsite für open.junixx.FM online
17. August 2016

Neue Microsite für open.junixx.FM online

Unter open.junixx.fm können Sie ab jetzt die neu gestaltete Microsite für unsere Verlagssoftware open.junixx.FM erreichen. Auf dieser Seite können Sie sich im Detail über unsere Softwarelösung für Verlage informieren. Screenshots und umfangreiche Funktionsbeschreibungen zeigen Ihnen wie die Software funktioniert und welche Funktionen Sie erwartet. Auch können Sie dort über ein Kontaktformular eine Live-Demo vereinbaren. Wir zeigen Ihnen dann gerne persönlich unsere Verlagssoftware-Lösung.

Frankfurt Digital Night 2016

Frankfurt Digital Night Logo

Der Termin und der Ort für die diesjährige Digital Night zur Frankfurter Buchmesse sind bestätigt!

Die Digital Night wird am Donnerstag Abend den 20. Oktober 2016 im Orange Peel Club (Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main) stattfinden.

Wir sind wieder als Sponsor dabei und freuen uns dort mit Ihnen und der gesamten Branche kräftig zu feiern und zu networken.

Wenn auch Sie mit uns dort feiern wollen, nehmen Sie einfach über info@juni.com mit uns Kontakt auf und wir organisieren Ihr Ticket für die Party. Nutzen Sie dafür bitte den Betreff #digitalnight2016.

Wir freuen uns uns auf Sie!

Frankfurter Buchmesse 2016 – Wir kommen!

Logo Fanktfurter BuchmesseFrankfurt Digital Night 2016

Im Oktober öffnet die Frankfurter Buchmesse 2016 ihre Tore. Wir sind wieder dabei.

Sie finden uns wie jedes Jahr in Halle 3.1, am Stand C21.

Eines der Highlights der Messe wird wie jedes Jahr die Digital Night werden, auf der die Digital-Akteuere der Branche gemeinsam feiern werden. Natürlich sind wir auch dieses Jahr als Sponsor dabei und freuen uns schon Sie vor Ort begrüßen zu dürfen. Die Digital Night wird voraussichtlich am Donnerstag den 20. Oktober im Orange Peel Club (Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main) stattfinden. Alle Infos rund um die Party werden wir Ihnen hier bald zur Verfügung stellen.

Auch halten wir dieses Jahr wieder einen spannenden Vortrag für sie bereit. Der Vortrag wird am Donnerstag den 20. Oktober in der Halle 3.C Ost, Raum „Effekt“ um 15 Uhr statt finden. Über das Thema werden wir sie ebenfalls hier bald informieren.

Gerne stehen wir Ihnen während der Messe für persönliche Termine zur Verfügung. Vereinbaren Sie Termine mit uns daher gerne zeitnah. Schreiben Sie einfach eine Mail an info@juni.com oder an den Projektleiter Ihres Vertrauens.

Wir freuen uns auf die Frankfurter Buchmesse 2016 und auf Sie!

 

 

Neue EU Richtlinie zur Online-Streitbeilegung
26. Januar 2016

Neue EU Richtlinie zur Online-Streitbeilegung

Die neue EU Richtlinie zur Online-Streitbeilegung dürfte nicht nur für unsere Kunden interessant sein:

Seit dem 9.1.2016 greift eine neue EU Richtlinie bezüglich der Informationspflicht zur Online-Streitbeilegung für alle Onlineshop Betreiber. Dies bedeutet konkret, dass ein leicht zugänglicher Link auf der Website eingestellt werden muss, mittels welchem der Onlineshop Betreiber die Besucher über die Existenz der so genannten OS-Plattform und die Möglichkeit, über diese die Beilegung ihrer Streitigkeiten abzuwickeln informiert.

Nationale Streitbeilegungsstellen werden werden voraussichtlich ab April 2016 vom Bundesamt für Justiz zugelassen werden, bis zu diesem Zeitpunkt gilt seit dem 9.1.2016 lediglich die Informationspflicht. Hierfür muss ein Link auf die europäische OS-Plattform ‘einfach zugänglich’ auf der Website platziert werden.

Das Team der juni.com GmbH informiert Sie gerne zur Umsetzung der notwendigen Anpassungen.

Verstärkung für das juni.com Team!
4. Dezember 2015

Verstärkung für das juni.com Team!

Das juni.com Team begrüßt Sarah Schießer (links) und Stefanie Meier, zwei neue und motivierte Mitarbeiterinnen die unser Unternehmen tatkräftig unterstützen.

Sarah Schießer ergänzt das juni.com Projektmanagement Team seit August dieses Jahres und leitet Projekte für E-Book- und Verlagssoftware-Lösungen. Nach ihrem Abschluss zur Finanzwirtin war sie für namhafte Wertpapierhandelsbanken in Frankfurt am Main im Bereich Marketing und Technologie tätig. Sie studierte Internationales Marketing an den Universitäten Pforzheim und ITESM Tecnológico de Monterrey mit Doppeldiplom. 2009 schloss sie ihr Masterstudium (M.Sc.) Communication Management ab. Bis zuletzt war sie als Marketingleitung für First Sensor in Berlin tätig.

Stefanie Meier, die bei juni.com als neue Team-Assistenz startet, arbeitete während ihres Studiums in einer Werbeagentur und bei dem Technologie Start-up German eForensics. Gleichzeitig organisierte sie in einem selbstgegründeten Kollektiv Veranstaltungen rund um das Thema Buch. Zuletzt absolvierte die studierte Kulturwissenschaftlerin ein Praktikum beim Goethe Institut in Sri Lanka und war im Anschluss bei der Globetrotter Akademie als Trainerin tätig.  

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit beiden neuen Kolleginnen und wünschen ihnen eine spannende Zeit bei juni.com.

Going local! Zwei Livegänge mit WordPress zum Wochenabschluss

In dieser Woche haben wir gleich zwei Kunden-Webseiten auf den Weg gebracht und machen auch am Wochenende keine Pause.

Uria e.V., ein Verein zur Förderung einer neuen und besseren Art der Tierhaltung, geht mit seiner neuen Webseite auf WordPress-Basis an den Start. Das neue Design sorgt für klare Strukturen und eine optimale Nutzerführung. Zusätzlich haben wir neue Features auf der Seite eingebunden. Zu diesen zählen unter anderem ein Blog und die Archivfunktion, welche Uria e.V. helfen, ihre Kunden und die Community auf dem Laufenden zu halten. Besuchen Sie die Seite auf www.uria.de! Und wenn Sie dann auf den Geschmack gekommen sind, können Sie online auf www.uria-shop.de gleich noch shoppen ;).

Und damit wir gleich bei Tieren – in dem Fall bei Pferden – bleiben, haben wir gemeinsam mit unserem Kunden die Seite www.islandpferdehof-homberg.de gelauncht. Das neue Layout fokussiert auf die Verwendung von Bildmaterialien und bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, Galerien selbständig einzubinden und auszubauen. Darüber hinaus sind nun auch die Social Media Accounts des Islandpferdehofes integriert. Den begeisterten Kunden wird die Möglichkeit geboten über die Aktuelles-Sektion ständig auf dem neusten Stand zu bleiben.  Besuchen Sie die Seite und buchen Sie einen Kurs oder feiern Sie einfach Ihren nächsten Kindergeburtstag dort. Das Team um Ulli Ketter freut sich auf Sie!

Wir freuen uns mit unseren zufriedenen Kunden und wünschen Ihnen viel Traffic auf Ihren neuen Webseiten!

Frankfurt Digital Night 2015

IMG_5131-1   IMG_5130

Nicht zuletzt durch den großartigen Erfolg im letzten Jahr ist die Frankfurt Digital Night mittlerweile eine feste Institution und aus dem Messetrubel nicht mehr wegzudenken.

Treffen Sie auch dieses Jahr Leute mit Rang und Namen oder einfach Freunde, Bekannte und Spezialisten des Digital Publishing in entspannter Atmosphäre. Gemeinsam mit Ihnen lassen wir den zweiten Messetag bei guter Musik, Drinks und Fingerfood ausklingen.

Messe-Donnerstag | 15.10.2015 | ab 20.00 Uhr | Orange Peel | Kaiserstraße 39

Die Einladungen erhalten Sie in Kürze!

juni.com auf der Frankfurter Buchmesse 2015!
14. September 2015

juni.com auf der Frankfurter Buchmesse 2015!

In wenigen Wochen öffnet die Frankfurter Buchmesse 2015 ihre Tore.

Sie finden uns wie jedes Jahr in Halle 3.1, dieses Mal an Stand C21.

Zur Frankfurter Buchmesse 2015 präsentieren wir juni.com im neuen Gewand: Wir stellen Ihnen neben unserem Produktdesign Relaunch auch das neue Release unserer Verlagssoftware vor.

Kommen Sie doch auch zu unserem Vortrag “So vermeiden Sie Fallstricke in IT-Projekten”.
Donnerstag, 15.10.2015 | 15:00 – 16:00 Uhr | Halle 4.2 Raum Brillanz

Anhand praktischer Beispiele zeigen wir Ihnen auf, wie Sie sich optimal auf die Projektarbeit mit einem oder mehreren IT Dienstleistern vorbereiten können. Sie erfahren, wie Sie Ihre Planung so gestalten, dass Projekte ergebnisorientiert und nach Ihren Wünschen ablaufen. Neben Vorlagen, Tipps und Tricks erhalten Sie von uns eine Anleitung für knackige Anforderungsdefinitionen, die Ihre Wünsche sicher- und Ihre Partner zufriedenstellen.

Wir haben in diesem Jahr neben unseren regulären Veranstaltungen bereits einen vollen Terminkalender. Vereinbaren Sie Termine mit uns daher gerne zeitnah. Schreiben Sie einfach eine Mail an info@juni.com oder an den Projektleiter Ihres Vertrauens.

Wir freuen uns auf die Frankfurter Buchmesse 2015 und auf Sie!

Relaunch für den Helmut Buske Verlag

Gleich zum zweiten Mal in dieser Woche möchten wir uns bei Johann Meiner, Johannes Kambylis sowie dem gesamten Team des Helmut Buske Verlages für die gelungene Zusammenarbeit bedanken.

Mit dem Relaunch des eigenen Webshops auf Basis der open.junixx Content-Plattform schafft der Helmut Buske Verlag eine Website mit angebundenem Shop, die mit minimalem Aufwand optimal gepflegt werden kann. Sowie der neue Webshop des Felix Meiner Verlages nutzt auch www.buske.de die Open-Source-E-Commerce-Plattform Magento. In der Entwicklung des Projektes konnte dank dieser Plattform auf über 1500 bestehende Extensions zugegriffen werden um den Shop optimal auf die Kundenwünsche zuzuschneiden.

Eine weitere Besonderheit der Magento Plattform machen sich der Felix Meiner und der Helmut Buske Verlag gemeinsam zunutze. Durch das Shop in Shop System können die Verlage innerhalb einer einzigen Installation beide Shops betreiben, wobei individuelle Artikelbestände, Kunden und vieles mehr separat verwaltet werden können.

Wir freuen uns auf zukünftige Entwicklungsschritte und die weitere Zusammenarbeit mit einem tollen Kunden!

 

Bildschirmfoto 2015-07-16 um 12.14.21

Relaunch für den Felix Meiner Verlag

Wir danken dem gesamten Team des Felix Meiner Verlags – besonders Johann Meiner und Johannes Kambylis – für ein schönes Projekt und die tolle Zusammenarbeit.

Nach dem Relaunch können Webshop und CMS aus einem System gesteuert werden. Der Felix Meiner Verlag nutzt dabei die Open-Source-E-Commerce-Plattform Magento. Magento ist das größte am Markt befindliche Open Source E-Commerce System. Im Projektverlauf konnte daher auf viele bereits im Markt vorhandene Module aufgesetzt werden. Darüber hinaus bildet die Software eine perfekte Grundlage für die zukunftssichere Weiterentwicklung der online Angebote des Verlags.

Mit der Integration des open.junixx Content-Plattform Moduls können E-Commerce für physische und digitale Produkte sowie Kombinationen daraus effizient gesteuert werden. Der Felix Meiner Verlag verfolgt hiermit eine ganzheitliche Online-Strategie. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre und die partnerschaftliche Weiterentwicklung des Systems.

Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten an info@juni.com zu Fragen und Interesse an dem weiteren Projektverlauf.

 

Bildschirmfoto 2015-07-14 um 18.30.07

© 2001 - 2011 juni.com – Verlagssoftware – Die Individuelle Software für Verlage
Impressum - Datenschutz

Finden Sie uns jetzt auch auf:
juni.com GmbH & Co. KG juni.com GmbH & Co. KG