/* Download-Button-Funktion */
15 gute Taten

15 gute Taten

15 gute Taten ist der juni.com Newsletter für die Adventszeit 2020. Wir möchten Aktionen und Organisationen vorstellen, die man ohne viel Aufwand ins eigene Leben integrieren kann. Gemeinsam können wir unsere Welt ein bisschen besser, rücksichtsvoller und nachhaltiger gestalten.

Tiere als Weihnachtsgeschenke – Generell keine gute Idee

von Jule, gern gesehene Gästin bei juni.com – 04.12.20

Gerade zur Vorweihnachtszeit ist, sofern gerade keine Pandemie herrscht, großer Besucheransturm in den Tierheimen. So schnell die kleinen Vierbeiner mitgenommen werden, so schnell landen sie wenige Wochen nach Weihnachten wieder im altbekannten Käfig im Tierheim. Nicht selten sind Haustiere insbesondere für Kinder ein beliebtes Geschenk. Da jedoch bereits nach wenigen Wochen festgestellt wird, dass Tiere Geld und Zeit kosten oder spätestens vor den nächsten Ferien nicht klar ist, wo das neue Familienmitglied untergebracht werden kann, wird es zurück ins Tierheim gebracht. Etwas wirklich Gutes hat man damit also nicht getan. Aber wie kann man Tierheime unterstützen ohne sich selbst ein Tier zuzulegen? Hier gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. 

An erster Stelle stehen natürlich die klassischen Geldspenden. Mittlerweile ist dies bei vielen Tierheimen problemlos auch via PayPal möglich. Vielleicht kann man auch im Familien- und Freundeskreis rumfragen, ob diese sich an einer Sammelaktion beteiligen möchten. Schon ein geringer Beitrag kann genutzt werden, um ein oder zwei Dosen Katzenfutter mehr zu kaufen. Neben den einmaligen Spenden, können auch Patenschaften übernommen werden. Vielleicht wäre dies ein schönes Geschenk zur Weihnachten für die Liebsten. 

Wer Zeit hat, kann sich aber auch als „Gassi-Geher“ mit Hunden in Tierheimen anmelden. So kommt man selbst dazu, den ein oder anderen Tag im Freien zu verbringen, die Natur zu genießen oder sich auch schon mal anzuschauen, wie es so wäre, wenn man selbst Hundebesitzer*in ist. Üblicherweise sollte man sich hier mindestens an zwei Tage die Woche regelmäßig Zeit dafür nehmen. 

Aber nicht nur Tierheime mit Hunden benötigen freiwillige Helfer*innen. So müssen Gehege von Katzen oder Käfige von Kleintieren gereinigt werden. Die Tiere müssen täglich bis zu zweimal gefüttert werden. Insofern kann man sich aussuchen, ob man eher morgens Zeit hat, ein oder zwei Stunden auszuhelfen oder abends zur Fütterung nochmal vorbeischaut. Einige Tierheime, beispielsweise das Tierheim in Nied (Tierschutzverein Frankfurt West und Schwalbach), sind auch auf der Suche nach Katzenschmuser*innen. 

Hat man die Zeit nicht, um sich selbst um die Tiere zu kümmern, so werden auch Sachspenden gerne entgegengenommen. Dies sollte aber immer im Vorfeld mit den jeweiligen Tierheimen abgeklärt werden. Oftmals werden Decken und Handtücher benötigt. Auch Hunde- und Katzenspielzeug, Kratz- und Kletterbäume oder Futtermittelspenden werden sehr gerne gesehen. War man selbst vor einiger Zeit noch Tierbesitzer und benötigt bestimmte Medikamente nicht mehr, so können diese auch an das Tierheim übergeben werden. Stellt man fest, dass der Kühlschrank noch voller Gemüse ist, doch man ist selbst das ganze Wochenende nicht daheim, können Gurken, Salat und Co. für die Kleintiere abgegeben werden. 

Das Tierheim Frankfurt (Tierschutzverein Frankfurt) gibt alles, was an Überschuss an Sach- und Futterspenden bei ihnen abgegeben wird, an kleinere Tierschutzvereine in der Umgebung oder an Tierheime in Rumänien weiter.

Um herauszufinden, wie man am besten helfen kann, sollte im Vorfeld immer das jeweilige Tierheim kontaktiert werden. So kann am besten und individuell abgeklärt werden, was benötigt wird. Manchmal sind es doch viele kleine Dinge, die am Ende etwas Großes erreichen können. 

__________________________________

Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.
Ferdinand-Porsche-Str. 2-4
60386 Frankfurt
E-Mail:  info@tsv-frankfurt.de

 Spendenkonten:

Postbank Frankfurt /Main
Kto. 1680 607      BLZ 500 100 60
IBAN: DE54 5001 0060 0001 6806 07
BIC: PBNKDEFF
 

Tierschutzverein Frankfurt West und Schwalbach e.V.
Nieder Kirchweg
65934 Frankfurt am Main
E-Mail: info@tierheim-nied.de

 Spendenkonten:

Taunus-Sparkasse
BLZ: 512 500 00′
Kontonummer: 49 000 197
IBAN: DE31512500000049000197
BIC: HELADEF1TSK
oder via PayPal an info@tierheim-nied.de

 

Die KinderEngel RheinMain e.V.

von Michelle, Business Development Managerin bei juni.com – 01.12.20

Im November hat sich Anja bei uns gemeldet. Sie ist Mitgründerin der KinderEngel RheinMain. Ein 2020 gegründeter Verein, der sich für die Enttabuisierung des Themas Kinderhospizarbeit einsetzt und schwer- oder lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien unterstützt. Seit 2014 organisieren die KinderEngel jährlich zudem einen Adventskalender, dessen Erlös komplett dem Verein und den AKHD-Diensten in Frankfurt und Hanau zu Gute kommt. Uns hat Anjas Tatendrang und Art direkt von dem Verein überzeugt und wir freuen uns, den KinderEngeln RheinMain ab sofort als Notfall-Support für die Website zur Verfügung zu stehen und ab dem kommenden Jahr beim Ausbau der Online-Präsenzen unterstützen zu können. 

Die Adventskalender für das Jahr 2020 sind glücklicherweise bereits restlos ausverkauft – wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg! Unterstützen kann man die KinderEngel RheinMain die gesamte Adventszeit über ganz wunderbar mit der “Weihnachtsmarkt Box für Frankfurt & Rhein-Main“. Die von Frankfurt Tipp angebote Weihnachtsmarkt Box hilft zudem kleinen Manufakturen aus der Region und bringt ein bisschen Weihnachtsmarkt-Stimmung in die eigenen vier Wände. Frankfurt Tipp spendet pro verkaufter Box 1€ an den Verein KinderEngel RheinMain. 

Die Weihnachtsmarkt Box kann man hier bestellen:
https://www.frankfurt-tipp-shop.de/produkt-der-woche/222/weihnachtsmarkt-box

 Weitere Infos zu den KinderEngeln finden sich auf deren Website:
https://kinderengel-rheinmain.de

Weihnachtsgeschenke für Wohnungslose in Frankfurt mit den StreetAngeln

von Michelle, Business Development Managerin bei juni.com – 02.12.20 

Die StreetAngel sind ein Verein aus Frankfurt am Main, der Menschen mit geringem Einkommen und insbesondere Obdachlosen aktiv mit Sachspenden unterstützt. Jedes Jahr im Herbst starten die StreetAngel ihre Sammelaktion für Weihnachtsgeschenke, welche sie im Dezember an Menschen, die in Frankfurt auf der Straße leben, verteilen. Unkompliziert kann man kleine Weihnachtsüberraschungen in einen alten Schuhkarton packen, diese bei der Sammelstation abgeben oder dorthin schicken und die StreetAngel geben diese dann nach Bedarf mit einem warmen Getränk weiter. In den Schuhkarton kommen am besten Basic-Hygiene-Artikel (z.B. Reise-Zahnbürste, Zahnpasta, Tampons, Trockenshampoo, Deo, Seife, Desinfektionsmittel), neue Unterwäsche, wärmende Accessoires in gutem Zustand, in diesem Jahr Behelfsmasken und unbedingt auch eine Karte mit warmen Worten. Viele Wohnungslose verbringen die Weihnachtstage alleine, neben Sachspenden ist emotionaler Beistand wichtig. Im Anschluss den Schuhkarton schön verpacken und markieren, ob es sich um ein Geschenk für Frauen, Männer oder unisex handelt. Die StreetAngel haben in diesem Jahr bereits sehr viele Pakete für Frauen erhalten und bitten darum, ab sofort verstärkt Pakete für Männer zu packen. Lebensmittel (z.B. Konserven) und Hundefutter-Spenden am besten nicht in die Pakete geben, sondern separat beilegen.

Die gepackten Geschenke können noch bis zum 11. Dezember 2020 rund um die Uhr im Lager bei den Pförtnern in der Hugo-Junkers-Str.7 in 60386 Frankfurt abgegeben werden. 

Immer dringend benötigt sind zudem folgende Sachspenden, die separat aber ebenfalls im Lager abgegeben werden können: Schlafsäcke, Isomatten, warme Decken, neue Strümpfe und Unterwäsche, Thermo-Kleidung, Rucksäcke, Handschuhe, Mützen, Schals, warme Schuhe und Jacken. 

Aktuelle Informationen, einige Inspirationen für die Geschenke im Schuhkarton und berührende Berichte finden sich auf der Facebook-Seite der StreetAngel:
https://www.facebook.com/StreetAngel.eu

An Unbekannte schreiben

von Jan, Kommunikationsdesigner bei juni.com – 03.12.20

Aufgrund der aktuellen Situation haben viele älter Menschen, die in Pflegeeinrichtungen und Wohnheimen leben, weniger soziale Kontakte. Diesen Menschen kann man durch eine nette Nachricht per Postkarte eine kleine Freude bereiten. Schreiben Sie Ihre Gedanken und Wünsche für den Empfänger auf eine Postkarte oder in einen Brief und geben Sie diese in einer Wohneinrichtung in Ihrer Nähe ab. Die Mitarbeiter geben diese gerne an die Bewohner weiter. Auch könnte man mehrere Briefe ausdrucken und diese dann mit einer kleinen Zeichnung oder einer Bastelei schmücken, um jedem Schreiben eine persönliche Note zu geben. Zum Beispiel:

Hallo,

ich bin der Jan und wohne in Bad Nauheim. Ich wünsche Ihnen einen schönen Start in den Advent und hoffe das es Ihnen gut geht! 

Zur Zeit ist alles sehr schwierig und viel haben Angst oder sind traurig, aber ich denke, wenn wir alle zusammenhalten können wir auch diese Zeit gemeinsam überstehen. Ich wünsche mir, dass Sie an jedem Tag etwas Schönes erleben und sich daran erfreuen können.

Liebe Grüße,  Jan

 

Projektbericht Psychiatrie Verlag

Projektbericht Psychiatrie Verlag

Projektbericht: Psychiatrie Verlag 

Wie ein Fachverlag trotz Corona-Krise seine Webshopumsätze um 80% steigern konnte.

Für den Psychiatrie Verlag haben wir die Verlagswebsite sowie dessen Imprint BALANCE buch + medien verlag neu programmiert. Begonnen hat das Projekt Anfang 2019 und wurde in einzelnen Schritten bis zum Juli 2019 umgesetzt. Im Jahr 2020 haben wir zwei zusätzliche Updates umgesetzt.

Das Altsystem des Psychiatrie Verlags war etwas in die Jahre geraten, so dass der Aufwand, weiter in das bestehende System zu investieren, ähnlich kostenintensiv wie ein vollständiger Relaunch gewesen wäre. Mit einem neuen System sollten die Sicherheit verbessert und die laufen Kosten reduziert werden. Auch war es dem Kunden wichtig, im laufenden Betrieb auf einen Dienstleister mit zuverlässigen Support zugreifen zu können, mit dem ein Ausbau und eine weitere Entwicklung erfolgreich umgesetzt werden kann. Neben dem Relaunch wurde eine langfristige, nachhaltige Zusammenarbeit angestrebt.

Inzwischen haben wir gemeinsam mit den Learnings aus dem Betrieb weitere Projekte und Optimierungen angestoßen. Im ersten Schritt wurde dabei die Anlaufstelle für Abonnenten digitaler Ausgaben optimiert, so dass diese noch schneller an Ihre erworbenen Inhalte gelangen. Nun stehen die Überarbeitung der Suchfunktion und strukturelle Vereinfachungen im Detail an, mit der die Nutzer wiederum von einer verbesserten Auffindbarkeit und Filterung profitieren werden.

Wir haben ein veraltetes Typo3 System mit angehängtem Warenkorb und Zeitschriften-Abo-Verwaltung durch eine WordPress Lösung mit dem beliebten und benutzerfreundlichen WooCommerce Webshop-Plugin abgelöst. Durch die Anbindung an die Logistik der Verlagsauslieferung werden auf Kundenseite Ressourcen geschont und der Fokus auf die Erfolg bringenden Maßnahmen gestärkt.

Neben dem individuellen Design aus unserem Hause realisierten wir eine Abonnement-Verwaltung der Zeitschriften mit Downloadfunktion für B2B- und B2C-Zielgruppen.

„Ich will nicht behaupten, dass ein so komplexer Prozess wie ein vollständiger Systemwechsel ohne zu stottern ablaufen kann, zum Schluss aber zählen das WIE und das ERGEBNIS. Und wenn alle erwarteten und unerwarteten Klippen gemeinsam und ohne Abstürze überwunden werden konnten, bekommt man richtig Lust auf die nächsten Herausforderungen.“

York Bieger, Geschäftsführer Psychiatrie Verlag

Auf dieser Basis war der Psychiatrie Verlag auf die Herausforderungen der Corona-Krise bestens vorbereitet und konnte seinen Direktkundenumsatz im Vergleich zum Vorjahr im ersten Halbjahr 2020 um 72% steigern. Die reinen Webshop-Bestellungen stiegen sogar um 80%. Die Gründe dafür liegen neben der zielgerichteten Gestaltung, der Möglichkeit, als Gast zu bestellen und den kundenfreundlichen Zahlungsmöglichkeiten vor allem bei den Mitarbeitern im Unternehmen. Mit optimalen Prozessen und entsprechenden Hilfsmitteln sind sie der Garant für den nachhaltigen Erfolg im Geschäftsbetrieb.

Der Psychiatrie Verlag ist der Fachverlag für Sozialpsychiatrie. Der Begriff »Sozialpsychiatrie« beschreibt eine bestimmte Art und Weise, Menschen bei seelischen Krisen und psychischen Erkrankungen professionell zu helfen.

Besuchen Sie die Seiten um sich selbst ein Bild zu machen:

https://psychiatrie-verlag.de/

https://balance-verlag.de/

Planen Sie ein ähnliches Projekt?

Gerne beraten wir auch Sie, welche Prozesse und Techniken Ihren Geschäftserfolg optimal unterstützen können und stehen wir Ihnen bei dem Relaunch Ihrer Webshop oder Webseiten zur Seite. Während einer kostenlosen Erstberatung nehmen wir uns gerne Zeit, um eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für eine kostenlose Beratung!

Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Beratungstermin. Die kostenlose Beratung umfasst eine telefonische, oder persönliche Erstberatung von bis zu drei Stunden. Dieses Angebot richtet sich nur an Unternehmenskunde.

Diese Website ist durch reCAPTCHA und Google geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

Projektbericht: Relaunch des Webshops und Content-Seiten bei wbg-Zeitschriften

Projektbericht: Relaunch des Webshops und Content-Seiten bei wbg-Zeitschriften

Anfang Juni 2020 konnte nach vier Monaten der neue Webshop, sowie die Content-Seiten der Zeitschriften “Archäologie in Deutschland” und “Antike Welt” der WBG Zeitschriften live geschaltet werden. Nach ca. 189 Stunden Arbeit in der Umsetzung, Design und Abstimmung mit dem Kunden konnte basierend auf dem Atomion Template von WooCommerce das Ziel verfolgt werden, die Anzahl der Abonnements zu steigern.

Als Ausgangspunkt der Zusammenarbeit zwischen juni.com und WBG Zeitschriften, wurde anhand der vorgelegten Konzepte und Ideen ein Grundgerüst in WordPress geschaffen, womit insbesondere die Content-Seiten für die Zeitschriften ins Leben gerufen wurden. Im Fokus stand dabei Sackgassen aufzulösen und von dem inhaltlich inspirierenden Teil in den Shop zu leiten. Das Ziel dabei war es ein komplett neues Design für die Webseiten zu entwerfen, den Shop und die Content-Seiten miteinander ebenfalls optisch zu verknüpfen, sodass die Seiten ein einheitliches Look-and-feel zur besseren Orientierung aufweisen. 

Vor dem Relaunch-Projekt wurde von WBG Zeitschriften eine Kombination aus veralteten Lösungen wie TYPO3 CMS, WordPress und xt Commerce verwendet. Aufgrund der Vielseitigkeit der Seiten sowie zur Erleichterung des Pflegeaufwandes under zentralen Verwaltung, wurde eine neue WordPress Instanz implementiert, in welcher eine Multisite aufgebaut wurde.

 

Des weiteren wurde im Laufe des Projektes und im Zuge der Coronakrise als kurzfristiges Zusatzprojekt, innerhalb von vier Wochen die Seite “Museen Online” ins Leben gerufen. Dabei lag der Fokus auf einer reinen Content-Seite, die insbesondere während der schwierigen Zeit für Museen die Online-Angebote gebündelt zugänglich machen sollte. Die umfangreiche Beteiligung unterschiedlicher Museen bestätigte nicht nur den Bedarf sondern ebenfalls den Erfolg der Ausgestaltung dieser Website. 

%

Insgesamt konnte nach dem Relaunch Anfang Juni, innerhalb von 4 Monaten knapp 65% der Investitionssumme durch Verkäufe von Einzelheften und Abonnements wieder eingeholt werden.

wbg – Wissen. Bildung. Gemeinschaft.

Seit 1949 widmet sich der Verlag Themen, die eine Bereicherung für die Gesellschaft und Wissenschaft sind. Dabei werden zentrale Fragestellungen und Erkenntnisse aus den Bereichen Geschichte, Altertum, Kunst & Literatur, Naturwissenschaften, Theologie und Philosophie vermittelt. Mit den Zeitschriften “Archäologie in Deutschland” sowie “Antike Welt” wird das Angebot für Archäologie-Interessenten ergänzt und abgerundet.

Besuchen Sie die Seiten um sich selbst ein Bild vom Projekt zu machen:

https://wbg-zeitschriften.de/
https://aid-magazin.de/
https://antikewelt.de/

https://museenonline.org/

Planen Sie ein ähnliches Projekt?

Gerne stehen wir auch Ihnen bei dem Relaunch Ihrer Webshop oder Webseiten zur Verfügung. Während einer kostenlosen Erstberatung nehmen wir uns gerne Zeit, um eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für eine kostenlose Beratung!

Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Beratungstermin. Die kostenlose Beratung umfasst eine telefonische, oder persönliche Erstberatung von bis zu drei Stunden. Dieses Angebot richtet sich nur an Unternehmenskunde.

Diese Website ist durch reCAPTCHA und Google geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

Sparen Sie 50% der Kosten für digitale Projekte mit dem Förderprogramm go-digital

Sparen Sie 50% der Kosten für digitale Projekte mit dem Förderprogramm go-digital

Wir sind seit neustem autorisiertes Beratungsunternehmen für das Förderprogramm go-digital. Im Rahmen dieses Förderprogramms können kleine und mittlere Unternehmen auf eine staatliche Förderung über 50 Prozent der Kosten für Beratung, Consulting und Umsetzung zurückgreifen um digitale Projekte zu verwirklichen.

 

Unsere Beratungsleistung im Rahmen von go-digital umfasst die digitale Markterschließung und E-Commerce-Projekte. Dies umfasst unter anderem die Konzipierung, Gestaltung und Programmierung von Websiten und Webshop.

 

Erfahren Sie hier mehr über go-digital und unsere Leistungen als autorisiertes Beratungsunternehmen.

Agil arbeiten – vor allem in der Krise

Agil arbeiten – vor allem in der Krise

Unsere Arbeitsgewohnheiten mussten sich in den letzten Wochen aufgrund der Coronakrise radikal ändern. Auf der einen Seite gilt es vom Homeoffice aus mit den Kollegen gemeinsam effektiv zu arbeiten, auf der anderen Seite bestehen wirtschaftliche Ungewissheiten. Effektives und wirtschaftliches Arbeiten ist heute noch wichtiger geworden. Mithilfe unseren Verlagssoftwarelösungen sind Sie in der Lage die Herausforderungen im Rahmen der Covid-19 Pandemie zu meistern!

Unsere ERP-Lösung open.junixx.FM unterstützt Ihren Verlag bei allen organisatorischen Belangen. Alle Kollegen arbeiten gemeinsam in der Software – auch über Abteilungen hinweg. Viele Module von open.junixx.FM lassen sich auch bequem von unterwegs oder aus dem Homeoffice aus bedienen. Sie haben die Möglichkeit unsere Verlagssoftware open.junixx.FM über verschiendeste Wege auch per Remote zu nutzen, z.B. über einen Cloudserver, einen eigenen Server oder per VPN Zugang. Wir beraten Sie gerne welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Schlussendlich gilt es in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten durch einen besseren und von Händlern unabhängigen Vertrieb weitere Umsätze zu generieren. Mithilfe eines modernen und auf Ihre Zielgruppe angepassten Webshops können Sie dieses Ziel erreichen. Hierbei unterstützen wir Sie mit unseren umfangreichen Leistungen von der Konzeption über die Gestaltung und Programmierung bis hin zum Marketing von Ihrem Webshop.

Neben dem Direktvertrieb über den Webshop, bieten sich auch Lizenzierungen von digitalen Werken an Bibliotheken, Universitäten und sonstige Institutionen an, da auch hier in Zukunft vor allem auf digitale Inhalte zurückgegriffen werden muss, weil die Präsenznutzungen nicht oder nur eingeschränkt möglich sind. Unsere Webplattform open.junixx.CreativeBooks ermöglicht Ihnen die digitale Lizenzierung und Darstellung von Verlagsprodukten.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen, damit Sie mit diesen auch in der aktuellen Krise effektiver arbeiten können? Wir beraten Sie gerne kostenlos! Vereinbaren Sie einen Termin per Email unter info@juni.com oder rufen sie uns an: 069 5077 5780.

Wir haben einen Gewinner!

Wir haben einen Gewinner!

Der Felix Meiner Verlag hat unseren Design Thinking Kurzworkshop anlässlich der abgesagten Leipziger Buchmesse 2020 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns schon, im Sommer gemeinsam kreativ zu werden!

Bis dahin, #bleibdaheimundlies