10 Jahre utb-studi-e-book

10 Jahre utb-studi-e-book

Die von juni.com erstellte Lizenzplattform für digitale Inhalte feiert Jubiläum

Vor zehn Jahren ging die von uns entwickelte Plattform utb-studi-e-book online. Wir gratulieren utb zu diesem erfolgreichen digitalen Geschäftsmodell, dass sich seit über 10 Jahren bewährt. Und wir blicken zurück auf eine langjährige positive Zusammenarbeit mit utb.

 

Wer ist utb?

utb ist eine Arbeitsgemeinschaft aus 15 Verlagen, die verschiedene Bereiche der Lehr- und Studienliteratur aus den Geistes-, Sozial-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften bedienen. utb besteht seit knapp 50 Jahren und hat aktuell 1.350 Printtitel und 1.900 Titel digital im Programm.

 

Das Projekt: utb-studi-ebook

Vor dem Projekt utb-studi-e-book setzten wir mit utb bereits das Bibliotheksgeschäft als B2B Vertrieb von E-Content erfolgreich auf. Diese erste Version einer E-Library wurde damals noch mittels Flash/Flex entwickelt. In einem Anschlussprojekt sollten die Inhalte auch mobil verfügbar gemacht und die Möglichkeiten für den Informationsfluss zu den Bibliothekaren erweitert werden. Aus diesen Anforderungen entstand letztendlich utb-studi-e-book. 2008 trafen sich eine Expertenrunde aus vierzehn Hochschulbibliothekaren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Verlegern der utb-Gesellschafterverlage in Stuttgart. Im Zentrum des Austausches stand „Das Lehrbuch als E-Book für Hochschulbibliotheken“. Deutschsprachige Lehrbücher standen zu dieser Zeit nur begrenzt digital zur Verfügung. Die zahlreichen Erkenntnisse und Anregungen dieser Expertenrunde gingen direkt in die Entwicklung der Plattform utb-studi-e-book ein. Unser Team von juni.com setzte das Projekt auf der technischen Seite um. Hier kam vor allem unser hauseigenes E-Content Vertriebssystem open.junixx.CreativeBooks zum Einsatz. Pünktlich zur Buchmesse 2009 in Leipzig wurde die Version gelauncht und utb-studi-e-book war live!

 

10 Jahre erfolgreich am Markt

Mit 500 Lehrbüchern startete am 30. März 2009 die digitale Plattform utb-studi-e-book – zu diesem Zeitpunkt ein Novum im Lehrbuchbereich. Heute, zehn Jahre später, stehen Bibliotheksnutzern über 1.900 vorwiegend deutschsprachige Studienbücher aus über 30 Fachbereichen zur Verfügung. Im April 2019 lizenzierte die 200. Hochschulbibliothek das Angebot.

Hohe Nutzungszahlen zeigen die große Akzeptanz bei Studierenden und Dozenten. Auch in den letzten zehn Jahren entwickelten wir die Plattform innovativ und auf dem neuesten technischen Stand weiter. Dabei suchen wir stets die besten Lösungen für die Nutzer, damit die Plattform einfach und klar zu bedienen ist.

 

Innovative Lizenzmodelle

Heute steht utb-studi-e-book im Gebühren-, Kauf- oder Kombimodell zur Verfügung. Beide Lizenzmodelle bieten rund um die Uhr uneingeschränkten Zugriff per Remote Access über VPN-Client und Shibboleth, kapitelweisen Druck und Download, Export in Zitierverwaltungssysteme, Volltextsuche, Lesezeichen und Notizen.

Das Angebot wächst stetig: Jährlich kommen ca. 250 Neuerscheinungen und Neuauflagen, von der Agrarwissenschaft bis hin zur Volkswirtschaftslehre, hinzu. Im Gebührenmodell stehen diese sofort nach Erscheinen den Bibliotheksnutzern zur Verfügung. Der Bestand ist stets aktuell. So funktioniert utb-studi-e-book: Alle E-Books von utb sind auf der Plattform vorhanden, organisiert nach Fachrichtungen. Kunden können sich über einen persönlichen Log-In anmelden. Studenten steht der Log-In über Shibboleth zur Verfügung, für den sie lediglich einen aktiven Account ihrer Universität benötigen. Weitere Registrierungen sind nicht nötig. Alle von der Universität lizenzierten Titel sind nun einsehbar und filterbar. Im Lesemodus kann das Buch gelesen und auch Auszüge können kopiert werden. Studierende können somit schnell und unkompliziert auf relevante Inhalte zugreifen. Zum Auffinden von Zitatquellen für wissenschaftliche Arbeiten ist die voll indexierte Suchfunktion eine enorme Arbeitserleichterung.

 

Sie haben Interesse an einer ähnlichen Lösung für Ihren Verlag?

Gerne stehen wir Ihnen für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine Mail an info@juni.com oder rufen Sie unter 069 5077 5780 an! (Die kostenlose Beratung umfasst eine telefonische oder persönliche Erstberatung von bis zu drei Stunden. Dieses Angebot richtet sich nur an Unternehmenskunden.)

 

Weiterführende Links:

https://cb.open.junixx.com/

https://ecommerce.juni.com/

http://utb.de/bibliotheken/utb-studi-e-book/

http://utb.de/

 

 

 

 

juni.com auf der Leipziger Buchmesse 2019

juni.com auf der Leipziger Buchmesse 2019

Auch dieses Jahr haben wir einiges auf der Leipziger Buchmesse geplant! Wir freuen uns Sie wieder zu unserem Fachvortrag oder an unserem Stand begrüßen. Für persönliche Termine stehen wir Ihnen die ganze Messe über zur Verfügung.

Unser Messestand

Die gesamte Messe über von Donnerstag bis Sonntag sind Sie eingeladen, uns an unserem Messestand zu besuchen. Sie finden uns in Halle 3 D111. Dort stellen wir Ihnen unsere Produkte und Lösungen vor, besprechen gerne Ihre aktuellen Anliegen und sind offen für Feedback und Wünsche.

Reservieren Sie sich noch heute einen Termin. Schreiben Sie uns dafür einfach eine E-Mail an info@juni.com. Oder rufen Sie uns unter 069 – 50 77 578 0 an

Unser Fachvortrag in diesem Jahr auf der Leipziger Buchmesse:

Marketingrecht 2019 – DSGVO & ePrivacy-Verordnung: Das müssen Sie jetzt wissen

Marketer leben gerade in aufregenden Zeiten. In der Verlagsbranche wird neben traditionellem Marketing immer mehr mit modernen datengetriebenen Techniken gearbeitet. Personalisiertes E-Mail-Marketing, Big Data, Chatbots, Omnichannel-Marketing, Influencer, Künstliche Intelligenz, Podcasts und Vlogs – eine technische Innovation jagt die nächste, und neue Trends erscheinen fast monatlich auf der Bildfläche.

Mit all diesen spannenden Neuerungen im Marketing treten aber auch immer mehr rechtliche Fragestellungen in der Vordergrund, die auch das traditionelle Marketing betreffen. Auf diese rechtlichen Fragen reagiert vor allem der EU-Gesetzgeber. Zum einen ist 2018 die DSGVO vollständig in Kraft getreten, zum anderen steht die ePrivacy-Verordnung für 2019 in den Startlöchern.

In unserem Vortrag werfen wir einen Blick auf die Ergebnisse und Folgen nach fast einem Jahr DSGVO und fassen die wichtigsten Inhalte der DSGVO aus Marketingsicht noch einmal zusammen.

Weiterhin geben wir einen Ausblick auf die kommende ePrivacy-Verordnung. Sie erfahren, welche rechtlichen Änderungen voraussichtlich auf die Marketingwelt zukommen werden und was sich im Gesetzgebungsprozess noch verändern kann.

Wir haben oft festgestellt, dass in Verlagen der Umgang mit Daten nicht immer rechtlich einwandfrei erfolgt, so dass beispielsweise Adressbestände ohne rechtliche Grundlage in unsicheren Datenbanken oder in Excel-Dateien liegen. Deshalb werden wir im Vortrag von unseren Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps für die Praxis geben.

Auch erhalten alle Teilnehmer neben den Vortragsunterlagen eine Checkliste, mit deren Hilfe Sie überprüfen können, wie weit Ihre Marketingabteilung auf die rechtlichen Herausforderungen vorbereitet ist.

Termin und Ort des Vortrages: Freitag 22.03.2019 11:00-12:00 Uhr, CCL Seminarraum 6/7, Messe Leipzig